Empfehlungen aus der Welt der Finanzen

An erster Stelle unseres Leistungsangebotes stehen Sie als unser Kunde. Ob direkt vom Börsenparkett oder von den internationalen Finanzmärkten: Für Sie präsentieren wir regelmäßig die interessantesten Empfehlungen unserer qualifizierten Berater.

 

Tagesgeld

Tagesgeldkonto: Entscheidend ist der Zinssatz.

Das Tagesgeld ist eine überaus einfache und sichere Geldanlage. Sie funktioniert recht simpel und ähnelt vom Prinzip her dem Sparbuch: Geld einzahlen und  dann Zinsen abwarten. Die Vorteile einer solchen Anlage bestätigen auch immer wieder aktuelle Tests. So wurden in einer Ausgabe der Fachzeitschrift "Finanztest" 19 Tagesgeldkonto-Anbieter unter die Lupe genommen - 15 von ihnen schnitten mit dem Testurteil „gut“ ab.

 

Sie sind auf der Suche nach dem optimalen Tagesgeldkonto? Wir helfen Ihnen gerne weiter und erörtern mit Ihnen gemeinsam die unterschiedlichen Angebote der Banken in einem persönlichen Beratungsgespräch.

 

Baufinanzierung

Schwache Konjunkturdaten und Euroangst halten Zinsen vorerst niedrig

von Robert Haselsteiner (Gründer der Interhyp AG)

Stützungsaktionen der Notenbanken nehmen zu
Schwache Konjunkturindikatoren in den USA, Japan und Euroland geben den Notenbanken derzeit gute Argumente, die Leitzinsen historisch tief zu halten und durch unkonventionelle Maßnahmen die Geldpolitik weiter zu lockern. Besonders in den USA läuft die Diskussion über „QE3“ - die dritte Runde an Aufkäufen von Staatsanleihen und weiteren Schuldtiteln. Ursprünglich als einmalige Stützungsaktion der Notenbank tituliert, wird dieses „Quantitative Easing“ inzwischen zur Dauereinrichtung. Im Kern bedeuten diese Käufe von Staatsanleihen nichts anderes, als dass die Zentralbank direkt die Staatsdefizitfinanzierung übernimmt, weil die Nachfrage von privater Seite nicht mehr ausreicht, um die enormen Größenordnungen an neuen Schuldtiteln unterzubringen. Der beabsichtigte Effekt ist dabei auch, das Zinsniveau künstlich tief zu halten. Der Staat finanziert sich also sehr billig. Gleichzeitig erzielen aber private Anleger nur eine sehr geringe Verzinsung auf ihre Ersparnisse. Das Ganze wirkt am Ende wie eine Art Sondersteuer für Sparer und Vermögende. Selbst in Japan - und in zunehmendem Maße auch in Euroland - wird diese subtile Art der Lastenumverteilung von Privat zum Staat praktiziert. Gefährlich an dieser Entwicklung ist auch, dass die Staaten einer gewissen Zinsillusion unterliegen. Sie gewöhnen sich an die niedrigen Zinskosten für ihre Kreditaufnahme. Geringere Konsolidierungsanstrengungen könnten die Folge sein.



Kontakt und Anschrift

Finanzforum GmbH

Jagenbergstr. 11a

41468 Neuss

 

Telefon

+49 2131 7601-540

 

Fax

+49 2131 7601-548

 

 

E-Mail

info@finanzforum.net

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Leistungen und Neues zum Thema Vermögensfragen.

 

Alle Meldungen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Finanzforum GmbH www.finanzforum.net / www.baufinanzierung-neuss.net / www.finanzierung-neuss.de